Meister der Materialisierung

Hast Du schon versucht, Dinge oder Umstände zu materialisieren und das hat nicht ganz oder gar nicht funktioniert? Genau jetzt, in diesem Moment, hast Du Dir das Allerbeste materialisiert, was Dir im Leben passieren konnte – WILLKOMMEN im «Meister der Materialisierung» – Programm! Hier findest Du alle Tipps, Wissen und Inspiration, die Du brauchst, um Deine Ziele zu erreichen und Deine Träume zu manifestieren. Hier entdeckst Du, dass Materialisierung eine Wissenschaft ist. Nach 40 Jahren von unzähligen Versuchen und Experimenten ist es mir gelungen, die Formel des Erfolges exakt zu formulieren. Lerne, wie Du die Voraussetzungen erschaffen kannst, damit das Gesetz der Materialisierung in Deinem Leben wirksam wird.

Was hast du in deiner Hand?

Die mystischen Schriften erzählen die Geschichte von Moses, der in der Wüste, auf der Peripherie seines Lebens, seinen Traum und damit den Kern seiner Leidenschaft berührt. Er sieht den Busch – sein eigenes Herz. Dieser Busch brennt, wird aber von den Flammen nicht verzehrt und symbolisiert das Herz, das ans Feuer von Leidenschaft gesetzt wurde. Kennst DU diesen Zustand? Kennst du den Zustand, wenn dein Herz mit dem Feuer der Leidenschaft und des Verlangens brennt, wird aber von diesem Feuer nicht verzehrt? Wenn ja, dann weißt du, was es bedeutet lebendig zu sein. Aber das ist nur der Anfang der Geschichte, die den Namen “Leben” verdient hat. “Moses” entdeckt und berührt seine Leidenschaft – er spürt mit jeder seiner Zelle, wie das Leben durch ihn pulsiert. Ihm wird gesagt: “Ziehe deine Sandalen aus, denn der Boden auf dem du stehst, ist heilig”. Nichts darf uns von unserer Leidenschaft, von unserem Traum trennen. Wir müssen sie mit unserer nackten Haut berühren, wir müssen alles fallen lassen, was uns von unserer Leidenschaft trennt!

mehr lesen

Alles führt ans Ziel.

Eines der großen Gesetze, das uns den Schatz unerschöpflichen Reichtums und Erfolgs öffnet, ist das Gesetz des Nichtwiderstands. Erst wenn unser Verstand uns erobert und uns davon überzeugt, dass unser göttliches, allwissendes Unterbewusstsein uns in die falsche Richtung geführt hat, widersetzen wir uns der Realität, was an sich absurd ist. Das ist eine der Hauptillusionen, dass jemand uns etwas geben oder etwas von uns nehmen kann. Als wir erkennen, dass wir und nur wir selbst uns alles geben und uns alles wegnehmen, werden wir von der Illusion aller externen Quellen befreit. Alle Menschen auf der Bühne unseres Lebens erfüllen nur unsere zugewiesene Rolle. Wie wir bereits mehrfach erwähnt haben, haben wir nur die Freiheit der Wahl, aber keine Freiheit der Handlung. Alles, was wir tun können und müssen, ist, eine Entscheidung zu treffen, eine endgültige Entscheidung zu treffen und ihre Realität zu spüren. Sobald die Entscheidung getroffen ist, wird unser Unterbewusstsein selbst die Ereigniskette bestimmen und ausführen, die für die Verwirklichung unseren Wunsches notwendig sind. Unsere Wünsche haben einen Mechanismus der Selbstverwirklichung, der unserem menschlichen Verstand nicht bekannt ist. Und dementsprechend kann er nicht feststellen, ob wir in die richtige Richtung gehen oder nicht, da er keine Bezugspunkte hat.

mehr lesen

Der Weg zum Durchbruch!

Die größten Durchbrüche entstehen dann, wenn wir uns keine andere Wahl als Durchbruch und Sieg lassen. Wir erkennen wie stark wir wirklich sind erst dann, wenn unsere Stärke unsere einzige Option bleibt, wenn wir keine andere Wahl haben, als stark zu sein und zu siegen. Wir erleiden Niederlagen nur dann, wenn wir uns selbst ergeben, wenn wir Niederlagen akzeptieren, wenn wir mit uns selbst und unseren Wünschen Kompromisse eingehen und uns mit weniger als dem Besten zufrieden geben. Es ist unmöglich uns zu besiegen, solange wir uns selbst nicht besiegen lassen, solange wir selbst nicht aufgeben. Wir müssen einfach lernen, uns keine Ausweichmöglichkeiten zu geben, ständig alle Brücken und alle Schiffe zu verbrennen, die die Gegenwart mit der Vergangenheit verbinden.

mehr lesen

Die Kraft der Entscheidung.

Entscheidung hat immer eine magische Wirkung. Entscheidung ist die Befreiung aus den Netzen des Zweifels und Unentschlossenheit. Von daher jede Entscheidung ist gut, weil es keine “falsche” Entscheidung geben kann. Die Klarheit ist in uns immer vorhanden, wir brauchen sie nur zu akzeptieren. Wenn wir kein klares “JA” in uns verspüren, dann ist es momentan ein “NEIN”. Das Leben ist kein Kämpf, sondern eine Hingabe an unsere göttliche Vorstellungskraft, die mit uns durch unsere Wünsche, Sehnsüchte und Leidenschaften spricht. Wenn wir einen Wunsch empfangen, dann zeigt uns unser göttliches ICH BIN was ist, nicht was sein wird. Wenn wir sogar nur ein Hauch von Anstrengung oder innerer Spannung verspüren, dann ist es ein Zeichen dafür, dass der Wunsch nicht unser eigener ist, sondern ein Produkt des sekundären Bewusstsein der Massen ist.

mehr lesen

Der Siebte Elohim (Teil I)

Vertraue voll und ganz auf Gott in dir und verlasse dich nicht auf deinen Verstand. Versuche nicht, die Fragen der Vernunft zu beantworten: “Wie wird das geschehen?” Das Wundervollste geschieht immer «unerwartet», wenn der Geist abgelenkt ist und die göttlichen Prozesse der Schöpfung nicht beeinträchtigt. Deshalb ist der Sabbat, der Tag und die Zeit der Ruhe und der Enthaltung von deiner „Arbeit“ noch wichtiger ist, als die Arbeit selbst. Sabbat ist der siebte Elohim, in dem die gesamte Schöpfungskraft aller sechs Elohim konzentriert ist. Das absolute Verbot der Arbeit und der Befehl der Ruhe am Sabbat ist nichts anderes als ein Aufruf, die göttlichen Prozesse des Unterbewusstseins nicht zu stören, die jetzt bereit sind, eine völlig neue Realität hervorzubringen, deren Samen wir in unser göttliches Bewusstsein gesät haben. Während der Geburt behindert jeder Eingriff von der Seite dem Prozess der Geburt eines neuen Lebens. Das ist genau der Zustand, in dem wir das Verlangen, unsere Wünsche und Absichten loslassen und sie dadurch geboren werden lassen. In der jüdischen Tradition der praktischen Kabbala ist die Einhaltung des Sabbats das zweitwichtigste Gebot – nach dem Glauben an Gott selbst – und der Schlüssel zu Erfolg und Wohlstand auf allen Ebenen des Daseins. Die Meister der praktischen Kabbala prophezeien unermesslichen  Erfolg, Reichtum, Ruhm und Macht allen, die Sabbat halten. Der Sabbat wird oft als die Königin dargestellt, die all jenen, die sie feiern, die Krone des Königreichs bringt. Wir müssen uns immer wieder  beruhigen, manchmal uns sogar zwingen zur Ruhe zu kommen, aufzuhören wie ein Eichhörnchen im Rad zu laufen, das Leben einfach genießen mit den allen bereits erhaltenen Ressourcen, uns selbst feiern für alle bereits erzielten Erfolge. Tiefe innere Ruhe und Zufriedenheit sind meistens die Zeichen, dass das was wir haben wollten, ist jetzt materialisiert. Das Gebot der Sabbatruhe und der Enthaltung von der Arbeit muss wie jede andere spirituelle Praxis regelmässig praktiziert werden, weshalb es 24 Stunden die Woche gewidmet wird. Nach sechs Tagen der Schöpfung, wenn alles was uns möglich war, getan ist, treten wie in die Sabbatruhe ein, lenken uns und unseren Verstand ab, schalten uns auf Ruhe und genießen das Leben, vergessen alles für eine Weile – und wenn wir unsere Augen wieder öffnen, sehen wir plötzlich, dass all das wovon wir geträumt haben und was wir so lange angestrebt haben, eben geboren wurde und während wir uns ausgeruht haben, zur unseren Realität wurde.

mehr lesen

Achtung: Vorahnung!

Vorahnung ist das, was der Materialisierung unmittelbar vorausgeht. Jeder kennt dieses Gefühl: ab einem bestimmten Punk verfügen wir über das emotionalen Wissen, dass das, was wir gerade fühlen, gleich geschehen wird. Und je stärker dieses Gefühl ist, desto schneller wird das auch geschehen. Vorahnung ist ein Gefühl, das seine maximale Energieladung erreicht hat. Gefühl ist ein Gedanke am Höhepunkt seiner Kraft. Wir beobachten selten die Entwicklung unseres Gefühls von seinem Ursprung in Form von Gedanken bis zu seinem Höhepunkt in Form von Vorahnung unmittelbar vor seiner Materialisierung. Vorahnung ist mehr als ein Gefühl. Das ist Wissen auf der Ebene der Schwingung des Herzens. Eine sehr interessante Übung ist die Entwicklung des Gedanken zu beobachten und zu verfolgen: den Übergang vom Gedanken zum Gefühl, vom Gefühl zur Vorahnung und von Vorahnung zur Realität. Je stärker die Konzentration, desto schneller erfolgt dieser Vorgang. Das ist ein wichtiges Teil der Selbstbeobachtung und der Selbsterinnerung, Disziplinen in denen wir uns täglich stundenlang übern sollen. Dinge dem Zufall zu überlassen ist sehr gefährlich, da es die Illusion äußerer Kräfte erzeugt, die unser Schicksal bestimmen und unser Leben beeinflussen. Beginne den Kausalzusammenhang zu verfolgen, und du wirst erkennen, dass es keinen Gott außer dir gibt.

mehr lesen

Sei jetzt DAS, was du SEIN willst

Der wichtigste Teil der Arbeit im Prozess der Selbsterschaffung ist das vollständige Empfinden und Identifizieren von sich selbst mit der Realität der Absicht. Wir haben das, was wir sind. Unsere Außenwelt ist eine Wirkung, keine Ursache. Die Realität der Absicht muss realer werden als alles andere in unserem Leben. Wir müssen unsere neue Rolle voll und ganz annehmen, uns mit ihr verschmelzen, sie muss für uns realer werden als wir selbst. 

mehr lesen