Matrix-Architekten

Hast Du in Deinem Leben schon alles, was ein Mensch erreichen kann, erreicht? Spürst Du, dass es mehr gibt? Ja, es gibt tatsächlich mehr. Viel mehr! Lerne das 5000-jährige Geheimnis der Matrix-Architekten kennen und begib Dich auf den sehr gefährlichen, dennoch im irdischen Leben am meisten lohnenden Weg, der auf die Spitze des Matrix-System führt. Wenn Du den Weg ohne Umkehrmöglichkeit bis zu Ende gehst, kannst Du zu einem/einer der Herrscher/innen über die Erde werden. Und nachdem Du diese hohe Aufgabe erfüllt hast, wirst Du in die weiteren, noch höheren galaktischen Bewusstsein-Systeme eingeladen.

Super Erfolg: der schnellste Weg.

Super Erfolg: der schnellste Weg.

Wisse! Du bist und bekommst immer das, wessen du in diesem Augenblick bewusst bist. Wenn die Sonne scheint, vergisst du, dass Regenschirme existieren. Aber sobald es beginnt zu regnen, plötzlich realisierst du die Notwendigkeit eines Regenschirmes – du erinnerst dich daran, du wirst dir eines Regenschirms bewusst – und in kürzester Zeit hast du einen schon in deiner Hand! Siehst du, jedes Gefühl der Notwendigkeit wird sofort gestillt. Und jetzt erkenne! Alles ist schon da. Du musst nichts machen. Mehr als das: du kannst nichts machen. Außer dich an das, was du haben oder sein willst, zu erinnern. Ausführlich mit den Techniken der Selbsterinnerung und blitzschneller Manifestation werden wir uns in unserer Live-Session im Royal Club am 12. Juni 2021 um 19 Uhr beschäftigen. Aber jetzt, kommt mit mir – ich werde dir etwas wunderbares offenbaren!

mehr lesen

Die siebte Kraft.

Kabbala lehrt: es gibt sieben kreativen Kräfte, mit denen ICH BIN alles zum Externalisieren bringt. Dennoch die siebte Kraft ist die mächtigste von allen und beinhaltet in sich alle andere Kräfte – das ist die Kraft des Siebten Tages – die Kraft der Ruhe. In der Ruhe liegt die wahre Kraft. Gehe in die Stille! Sei still! Und erkenne, dass du GOTT bist. Aber was bedeutet das genau und wie finden wir in diese Ruhe, die ein Synonym für Allmacht ist? Willst du das wissen? Dann komm mit mir!

mehr lesen

Glaube nicht. Wisse!

Die Gläubigen aller Religionen werden “Schafe” genannt. Nicht umsonst. Sie fühlen sich nur als Teil einer Herde (Gemeinschaft) wohl, haben am meiste Angst aus ihrer Herde (Gemeinschaft) ausgeschlossen zu werden, sie folgen blind den Glaubenssätzen des Hirten, weder sie zu hinterfragen noch eine praktische Erfahrung damit zu machen. Sie haben keine eigene Identität, keine eigene Überzeugungen, keinen eigenen Weg – das sind die Voraussetzungen ein Teil einer Gruppe zu sein und zu bleiben. Schafe sind niedlich, kuschelig und … dumm. Die sind bloß die Nutztiere, die dafür bestimmt sind um geschoren und geschlachtet zu werden. Aber die genießen es, ein Opfer zu sein. Sie werden tausende Tode sterben, bis sie die Evolutionsstufe erreichet haben, auf der sie erwacht werden und sich sich Kraft finden, ihren Rücken der Herde zu kehren und als Hirt neugeboren zu werden. Bis du bereit, die Herde für immer zu verlassen, um ein König, eine Königin zu werden? Dann folge mir nach!

mehr lesen

13 Lehren von Baruch. I. Fundament der Spiritualität.

Ein Mensch kann per Definition nicht spirituell sein, wenn sein Leben in der materiellen Welt nicht in Ordnung ist. Das Leben in der materiellen Welt wird von drei Säulen getragen: Geld, Gesundheit und Sex. Diese drei Bereiche bilden gleichzeitig das Fundament, auf dem spirituelle Erfahrungen gemacht werden können. Ein Mensch, der in einem von diesen drei Bereichen Ungleichgewicht oder direkten Mangen erlebt, wird von jeder Form der Spiritualität in das Labyrinth und die Illusionen des sekundären Bewusstsein der Massen abgedriftet. Nicht umsonst besteht die Schwarze Kabbala – die Schule der höchsten spirituellen Meisterschaft – darauf, dass ihre Adepten zuerst ihr Leben in absolute Ordnung bringen. Denn wenn sie mit dem Irdischen nicht klar kommen, wer wird ihnen schon das Himmlische anvertrauen?

mehr lesen

Die Schicht des Nicht-Fühlens.

Als Kind hast Du geschrien, wenn Du schreien wolltest, gelacht, wenn Du lachen wolltest, geweint, wenn Du weinen wolltest, gespielt, wenn Du spielen wolltest, getrotzt, wenn Du trotzen wolltest. Bis Du gelernt hast, dass all das reglementiert werden muss. Jetzt lachst Du, wenn Du weinen möchtest, spielst, wenn Du ausruhen möchtest, weinst, wenn Du lachen möchtest, bist nett, höflich und gut erzogen, wenn Du alle in die Hölle schicken möchtest. Nein, Du bist deswegen kein “guter” Mensch, Du bist bloß nicht Du, nicht mehr und nicht weniger. In der Wirklichkeit warst Du und bleibst eine Bestie, ein Teil der Natur, wild, echt, authentisch und unbändig – aber Du hast diese Bestie – Dich selbst – in Deinem Verstand gesperrt, sodass sie jetzt Dich selbst von Innen zerstört und auffrisst.

mehr lesen

Die 10 Gebote von Baruch, IV – Ehre Deinen Ursprung.

Der Mensch verändert sich nicht, sondern bleibt immer dergleichen in seinem Kern. Selbstverständlich kann sein Verhalten geformt und verändert werden, man kann sich den Umständen anpassen – aber auch das verändert nicht den Kern. Schließlich kann man einen Menschen brechen, seine Träume vernichten und ihn in die Selbst-Vergessenheit führen. Aber auch dann bleibt sein innerer Kern unverändert. Wir erleben in diesem Augenblick eine Sequenz einer ewigen Reise durch die unendlichen Bewusstseinszustände des Selbstausdrucks des ICH BINs, einer Reise ohne Anfang und ohne Ende.

mehr lesen

Die 10 Gebote von BARUCH, III – Das Geheimnis des Siebten Tages.

So funktioniert die Entstehung und Materialisierung der Realität. Erkenne und verinnerliche diese Lehre, und Du wirst nie wieder im Dunklen wandern. Als erstes verspürst Du den inneren Impuls, das ist der Impuls des Seins, Deiner einzig wahren und ewigen Natur – ICH BIN. Dieser Impuls rüttelt Dich aus dem Schlaf aus, der schöpferische Prozess kann beginnen. Soeben als ich das im Master Class Webinar “Hunger: Mechanismus der Wunscherfüllung von A bis Z” erklärt habe, alle Wünsche des ICH BINs kommen aus der Fülle heraus. Wie kann das sein, wirst Du fragen. Ganz einfach. Du verspürst Hunger während Du neben einem mit leckersten Dingen vollgestopften Kühlschrank stehst. Alles was Du machen musst, ist nur die Tür zu öffnen und zu erlauben, Deinen Hunger zu stillen.

mehr lesen

Die 10 Gebote von Baruch, II

Das zweite Gebot von BARUCH lautet: “Du darfst nur auf ICH BIN zuhören und nur den Willen von ICH BIN erfüllen”. Erkenne, dass alle Menschen in Deiner Umgebung nur die Schauspieler auf der Bühne Deines Lebens sind und können nichts anderes tun, als Dich in jedem Deinem Glaubenssatz zu bestätigen.

mehr lesen

Programm-Fehler des Bewusstseins.

Es gibt zwei Programm-Fehler im Bewusstsein, die trotz allen Versuche das Bewusstseins zu optimieren und neu zu kalibrieren, den Menschen im Labyrinth der Illusion festhalten. Es ist zwingend notwendig diese Fehler zuerst zu beheben und immer wachsam sein, damit sie nicht wieder wie Trojaner oder Unkraut ins Bewusstseinsfeld reinschleichen.

mehr lesen